Heitz Martha’s Vineyard

Der Name Heitz ist seit 1961 Kult. Das Weingut wurde zu einer Zeit gegründet, als in Kalifornien kaum einer von Wein sprach. Bevor Joe Heitz (Absolvent des Oenologiestudiums der UC Davis 1948) das eigene Weingut gründete, war er Winemaker bei Beaulieu unter dem berühmten André Tchelistcheff.

1963 sassen Tom und Martha May mit Joe Heitz an einem Tisch. Sie besprachen die letzten Details des Verkaufs ihres 15 ha grossen Weinbergs im westlichen Napa Valley, südlich der Stadt Oakville. Die May’s glaubten an das grosse Potential dieses von Eukalyptusbäumen umgebenen, und mit Cabernet Sauvignon bepflanzten Rebbergs. Sie wollten sich aber langsam zur Ruhe setzen und waren überzeugt, dass ihr befreundeter Nachbar, der ambitionierte Joe Heitz mit seiner kürzlich gegründeten Heitz Winery, der richtige neue Besitzer ihres „schönen Hügels mit dem ganz besonderen Dreck“ sein sollte. Ganz nebenbei fragte Joe Heitz: „What’s the name of the vineyard?“ Tom May entgegnete ihm: „You have to ask my wife, it’s Martha’s vineyard...“ Ein magischer Moment – und die Geburt einer Wein-Legende.

Sein Martha’s Vineyard Cabernet Sauvignon mit der legendären Minz- und Eukalyptusnote ist wohl der unverwechselbarste der Napa-Kultweine. Die Heitz Weine haben alle ihren eigenen, unverkennbaren Stil und gehören ohne Zweifel zum Besten, was Kalifornien und das Napa Valley zu bieten haben. 

Martha’s Vineyard stammt aus der bekanntesten Lage von Heitz und wird seit 1965 separat abgefüllt. Langer Ausbau, ein Jahr in grossen Fässern aus amerikanischer Eiche und 2,5 Jahre in Barriques aus französischer Eiche. Konzentriert, kräftig und trotzdem sehr elegant, einmalig und unverkennbar der Eukalyptuston, der die Cassisfrucht begleitet.

Bei der Heitz Winery scheiden sich die Weingeister. Da sind einerseits die Gaumen universeller Weltweine, welche bei gereiften Weinen die Nase rümpfen. Und dann sind andererseits eben Geniesser, welche einmal erfahren durften, wie wunderbar köstlich und aromatisch gereifte Gewächse das Erlebnis nicht vergessen lassen. Auch die Fangemeinde von Heitz sind dabei, welche die Einmaligkeit des Weins verehren. Die Charakteristik des Terroirs, und die faszinierende Aromatik aufgrund der unzähligen Eukalyptusbäume rund um Martha’s Vineyard spielen da eine gewisse Rolle.

Heitz Martha’s Vineyard Napa Valley 1987

CHF275.00Preis
Flaschengrösse
  • Rotwein
    Jahrgang: 1987
    Weingut: Heitz
    Rebsorte: Cabernet Sauvignon
    Herkunft: Martha’s Vineyard, Napa Valley
    Ausbau: Barrique
    Alkoholgehalt: 13,5% Vol.
    Inhalt: 75cl / 150cl
    Bewertung: Wine Spectator 92/100
    zu geniessen bis 2025

    1987er Heitz Martha’s Vineyard ist richtig gross. Muss aber dekantiert werden, Martha braucht Luft! Anfänglich im Glas etwas verhalten, dann dichtes, würziges Bouquet. Fleischige Aromen, immer noch Cassis, Espresso und Minze. Ein rustikaler, charaktervoller, grosser Wein.

  • Facebook Social Icon