WEINGUT DEUTZERHOF

Im Januar 2020 hat Hella Hehle das Weingut an einen langjährigen Freund der Familie, den Weinliebhaber Jürgen Doetsch aus dem nahen Andernach verkauft. Der erfolgreiche Unternehmer ist mit spürbarer Begeisterung und Leidenschaft jetzt auch Chef eines Weingutes und hat gleich nach seinem Einstieg in neue Weinbergsmaschinen und in die Kellertechnik investiert. Anfang November 2020 wurde der Bau einer neuen Vinothek mit Blick auf den Mönchberg in Angriff genommen.

Jürgen Doetsch sieht das Weingut mit seinen alten Rebstöcken in besten Lagen auf einem guten Weg. «Wir wollen Spätburgunder mit Eleganz und Finesse, aber auch mit Frucht, die sich mit der feinen Mineralität der Ahrböden verbinden. Der Einsatz unserer Barriquefässer soll die Weine in ihrer Entwicklung unterstützen ».

Diese Devise gilt übrigens auch für alle anderen roten Rebsorten des Weingutes sowie den erstklassigen, geschliffenen Chardonnay aus Heimersheim, bei dem die Anbaufläche 2021 etwas erweitert werden soll. Aber mit 85 Prozent Flächenanteil des Burgunders, davon 13 Prozent Früh- und 72 Prozent Spätburgunder, bleiben diese Rotweinsorten, die natürliche DNA der Ahr, beim Deutzerhof im Mittelpunkt aller Anstrengungen.

Spätburgunder Kirchtürmchen VDP Grosses Gewächs 2018

Artikelnummer: 5207.18.075-1
CHF 69.00Preis
Anzahl Flaschen 75cl: 1x75cl
  • Rotwein Jahrgang 2018
    Weingut: Weingut Deutzerhof
    Herkunft: Kirchtürmchen VDP Grosses Gewächs, Ahr
    Rebsorte: Spätburgunder
    Ausbau: 18 Monate Barrique
    Alkoholgehalt: 13.0% Vol.
    zu geniessen bis 2028
    Bewertung: 93P (Falstaff)
    Inhalt: 75cl
    Wie alle Grossen Gewächse des Deutzerhofs passt dieser Wein zu kräftigen Speisen wie Ente oder Wild mit dunklen Saucen. Das Kirchtürmchen, ein kräftiger und eleganter Wein.

    Sofort strömen Aromen von Schiefergestein, Kardamom, saftiger Kirsche und Gewürzkuchen in die Nase. Der Pinot glänzt mit seiner Vielschichtigkeit. Der Geschmack am Gaumen ist konzentriert und zugleich feingliedrig. Seine Säure ist wunderbar eingebunden. Ein wirklich toller Ahr-Spätburgunder.

    In einer geschützten Talmulde wachsen die kleinbeerigen Rebstöcke dieser Lage. Über dem Schieferboden liegt eine dicke Lehmschicht und dieser einzigartige Boden verleiht dem Wein sein spezielles Terroir. Das Grosse Gewächs vom Spätburgunder aus dem Kirchtürmchen reift 18 Monate in neuen Barriquefässern.