WEINGUT DEUTZERHOF

Im Januar 2020 hat Hella Hehle das Weingut an einen langjährigen Freund der Familie, den Weinliebhaber Jürgen Doetsch aus dem nahen Andernach verkauft. Der erfolgreiche Unternehmer ist mit spürbarer Begeisterung und Leidenschaft jetzt auch Chef eines Weingutes und hat gleich nach seinem Einstieg in neue Weinbergsmaschinen und in die Kellertechnik investiert. Anfang November 2020 wurde der Bau einer neuen Vinothek mit Blick auf den Mönchberg in Angriff genommen.

Jürgen Doetsch sieht das Weingut mit seinen alten Rebstöcken in besten Lagen auf einem guten Weg. «Wir wollen Spätburgunder mit Eleganz und Finesse, aber auch mit Frucht, die sich mit der feinen Mineralität der Ahrböden verbinden. Der Einsatz unserer Barriquefässer soll die Weine in ihrer Entwicklung unterstützen ».

Diese Devise gilt übrigens auch für alle anderen roten Rebsorten des Weingutes sowie den erstklassigen, geschliffenen Chardonnay aus Heimersheim, bei dem die Anbaufläche 2021 etwas erweitert werden soll. Aber mit 85 Prozent Flächenanteil des Burgunders, davon 13 Prozent Früh- und 72 Prozent Spätburgunder, bleiben diese Rotweinsorten, die natürliche DNA der Ahr, beim Deutzerhof im Mittelpunkt aller Anstrengungen.

Spätburgunder VDP Landskrone Grosses Gewächs 2018

Artikelnummer: 5205.18.075-1
CHF 59.00Preis
Anzahl Flaschen 75cl: 1x75cl
  • Rotwein Jahrgang 2018
    Weingut: Deutzerhof, Ahr
    Herkunft: Heimersheimer Landskrone, Ahr
    Rebsorte: Spätburgunder VDP Grosses Gewächs
    Ausbau: neue Barriques
    Alkoholgehalt: 13.5% Vol.
    zu geniessen bis  2035
    Bewertung: 92+ (Falstaff)
    Inhalt: 75cl
    passt zu Gans, zu Wildgerichten mit fruchtigen Soßen oder einfach nur zum Geniessen am Kamin

    Kräftiges Rubinrot, Duft von Cassis, Sauerkirsche und Pflaume treffen auf Würzaromen und bilden eine lange am Gaumen bleibende Einheit.

    Aus der Heimersheimer Landskrone entstehen charaktervolle Spätburgunder mit weicher Textur. Kräftiges Rubinrot, Duft von Cassis, Sauerkirsche und Pflaume treffen auf Würzaromen und bilden eine lange am Gaumen bleibende Einheit.

    Kurz vor dem Rhein befinden sich in Heimersheim am Fusse des alten Vulkankegels, der LANDSKRONE, die letzten Weinberge der Ahr. Fruchtbarer Boden aus altem Lavagestein liegt hier auf dem Schiefer und bringt kraftvolle und zugleich filigrane Weine hervor. Die Landskrone hat südliche Ausrichtung. Hier stehen alte, noch zum Teil wurzelechte Spätburgunderreben. Stark im Ertrag reduziert, werden nur ca. 25 hl / ha gelesen. Die Trauben werden schonend bei gesteuerter Temperatur im Holzbottich vergoren. Der Maischekuchen wird alle 12 Stunden eingestossen, um die Farbstoffe aus der Traubenhaut zu waschen. Nach dem ersten Abstich wird der Jungwein im neuen Barrique aus französischer Eiche gelagert und reift so bis zur Füllung. Der Spätburgunder Heimersheimer Landskrone ist ein charakterreicher eleganter Burgunder. Die Fruchtkomponenten gepaart mit der Kraft des Bodens und einer feinen Säure machen diesen Wein zu einem Erlebnis.