Acetto Cattani.jpg

Aceto balsamico von Cattani (Casa del Balsamico)

Der Aceto balsamico di Modena gilt als Inbegriff eines sehr guten natürlich gealterten Essigs. Der Essig war früher elitär und den Königshäusern vorbehalten. Der Name “Aceto balsamico di Modena” war urheberrechtlich lange nicht geschützt. Unter der Kurz-Bezeichnung Balsamico findet man deshalb auch billige, industriell produzierte Balsamicos (verdickte, gesüsste und gewürzte Saucen).

Die Vorschriften für den Aceto balsamico tradizionale

Erst ab 2009 gelten nun Vorschriften für die Begriffe "Aceto balsamico di Modena" und für den "Aceto balsamico tradizionale". Beide Acetos sind nun im Register der EU für Produkte mit geschützter geografischer Angabe für Modena und Reggio Emilia eingetragen. Es dürfen ihm weder chemische noch natürliche Substanzen beigesetzt werden. Das Consorzio kontrolliert im gesetzlichen Auftrag die Qualität.

Acetum, der Pionier der 100%tigen Fruchtessige

Aus der Überzeugung hohe Güte produzieren zu wollen, entwickelte Robert Bauer (heute ACETUM) in jahrelanger Arbeit seine Mini-Essigmanufaktur. Er ist Pionier von Fruchtessigen. Die Idee, Essig aus Früchten oder hochwertigen Weinen herzustellen, konnte Dank aufwändiger Technik endlich verwirklicht werden. Was entsteht, ist ein Extrakt an Aroma und Finesse; Essig in einer nie gekannten Qualität mit typischen Aromen der Früchte. Martin Albrecht leitete während rund 10 Jahren die Essigmanufaktur von Robert Bauer. Nun hat er im Jahr 2014 den Betrieb übernommen und in Acetum umbenannt. Er fertigt wie bisher unter Robert Bauer in höchster Qualität folgende tolle Obst- und Fruchtessige.

BA-Oliven4.jpg

Olivenöl extra vergine

Olivenöl gehört wie Salz und Pfeffer in jede Küche. Dieses Oel wird aus den ganzen Oliven mit Kern gepresst und gilt im Rahmen der mediterranen Küche als besonders gesund. Der Grund dafür ist ein hoher Gehalt an einfach ungesättigten Fettsäuren, die helfen einen normalen Cholesterinspiegel im Blut zu erhalten. Mit den ungesättigten Fettsäuren, wie Olivenöl und Omega-3-Fetten, werden unsere Zellhüllen geschmeidiger. Olivenöl hat wie der Weinbau eine viele tausend Jahre alte Tradition und verschiedene Anbauländer und -gebiete und Olivensorten. 

 

Achten Sie auf die Bezeichnung "natives Olivenöl extra" bzw. „extra vergine“

Dies ist die höchste Qualitätsstufe bei Olivenöl. Diese Bezeichnung darf nur verwendet werden, wenn sowohl der Geschmack als auch die chemische Analyse des Öls keine Mängel aufweisen. Fehlt das "extra" so ist das Öl nicht makellos, sondern hat qualitative und geschmackliche Fehler. Natives Olivenöl muss laut EU Verordnung immer kalt gepresst werden, sonst darf es in der EU gar nicht verkauft werden.