Fattoria Moncucchetto - zwischen Geschichte und Werten

Einfühlungsvermögen und Einsatz sind die Zutaten des Gutshofes Moncucchetto, der seine Wurzeln in der Vergangenheit hat und sich permanent weiter entwickelt – dank einer richtigen Mischung von Ideen und Passion. Im Jahre 1919 haben die Vorfahren der Familie Lucchini ein hügliges Landgut gekauft, das einzige im Herzen von Lugano. Das önologische Abenteuer hat in den 70er Jahren mit Lisetta und ihrem Gatten Niccolò begonnen, als die beiden Studenten in Zürich waren. Da wurde der erste auf dem Gut produzierte Merlot mit einer Auflage von 1’000 Flaschen geboren. Der Umschwung kam im Jahre 2009 mit dem Projekt des neuen Weinkellers von Mario Botta. Ein Traum und Abenteuer.  Die junge Önologin, Christina Monico weiss das Terroir zu nutzen und so die Moncucchetto-Weine zu kreativen Kredenzen werden zu lassen. 2017 wird die Fattoria Moncucchetto in den Führer Gault&Millau als einer der 100 besten Winzer der Schweiz aufgenommen. Ausserdem ist sie – als erster und einziger Privatclub der Schweiz - Mitglied der Chaîne des Rôtisseurs, seines Zeichens der älteste gastronomische Verein der Welt. Heute bietet Moncucchetto hochwertige Weine aus  den Rebbergen zwischen Moncucchetto, Agra, Sorengo, Bioggio, Boscherina und Morchino an. Aus insgesamt 6.5 ha Rebfläche ergibt das eine Produktion von 30’000 Flaschen.

L'Arco Merlot del Ticino DOC Fattoria Moncucchetto

CHF 21.00Preis
Flaschengrösse